Aufstieg ins Lager 2

Die Aufstiegsroute zum Lager 2 erfolgt über die stark lawinengefährdete Nordwand

Abwechslungsreiches Gelände über den spaltenreichen Gletscher

Kurze Verschnaufpause, dann kommt die nächste Rampe

Sonnenbegrüßung: ein wohltuender Augenblick

ganz schön steil ...

anständige Löcher ...

 

Die Entfernungen täuschen: Der Gipfel ist zum Greifen nah, es fehlen aber noch über 2000 Höhenmeter

Blich hinab zum Lager 1 bei herrlichem Wetter.
Kaum zu glauben, dass es uns zwei Tage danach einschneien wird!

Auf etwa 5000 m queren wir nach rechts Richtung Lager 2 - In der Bildmitte der Pik Rasdelnaya


Spaltenlabyrinth unterhalb vom Lager 2 auf 5300 m