Von Schlinig nach Scuol im Unterengadin über Sesvennahütte, Rimsseen (Lais da Rims) und Lischanahütte

Unterwegs zur Lischanahütte


Nach dem See bei Punkt 2678 geht's problemlos über ein karges Gelände hoch bis zum Sattel

Der flache, schuttige Sattel auf knapp 3000 Metern ist der höchste Punkt unserer Überschreitung.
Der Blick ist hier Richtung Lischana, dessen Gipfel aber von hier nicht ersichtlich ist. Nach links geht's hinab zur Lischana Hütte
Weißkugelblick nach Osten
Nach Süden erblicken wir in der Mitte die Einsattelung der Fora da l'Aua, von wo man nach S-charl absteigt. Links davon der Piz d'Immez.
Hier nochmals näher. Die Einsenkung der Fora da l'Aua. Direkt am Ende des zierlichen Sees geht's hinab nach S-charl. Hinten links erblickt man den Piz Sesvenna und in der Mitte den Piz Plazer. Dahinter, zwischen den beiden Gipfeln leuchtet die weiße Kuppe des Ortler. Rechts die Stilfserjoch-Berge